Einsätze

Duisburg, 02.02.2017 - Kater aus Baum gerettet

 

Wir erhielten eine Meldung über einen im Baum festsitzenden Kater, der ohne Hilfe nicht mehr herunterkam.

Wir verschafften uns vor Ort einen Überblick und riefen die Feuerwehr zur Hilfe. Wie allerdings zu erwarten war, verstand der Kater nicht, dass man ihm helfen wollte und nutzte die gesamte Reichweite der Feuerwehr-Drehleiter aus und floh hoch bis in die Baumkrone. Nachdem auch dort die Feuerwehr nicht mehr helfen konnte, entschieden wir uns am folgenden Tag dazu, einen ausgebildeten Kletterer, den wir bereits aus vergangenen Einsätzen kennen, hinzu zu ziehen.

Da sein Einsatz kostenpflichtig ist, entschieden wir uns spontan für einen Spendenaufruf über Facebook. Es dauerte nicht lange bis wir das Geld für den Kletterer zusammen hatten, sodass wir zügig handeln konnten. Wir begaben uns zum Einsatzort, wo wir uns mit dem Kletterer trafen. Auf unserer Facebookseite "Tierrettungsdienst Schütz e. V." sendeten wir eine Videoliveübertragung, sodass alle Unterstützer diesen Einsatz mit verfolgen konnten. Nach ca. 20 Minuten war der kleine Mann gesichert und konnte wieder Boden unter seinen Pfötchen spüren. Da er nicht gechipt ist, brachten wir ihn zur Abklärung seines Gesundheitszustandes in die Tierklinik, da er immerhin insgesamt 4 Tage ohne Nahrung im Baum verbrachte. Er ist topfit und wartet nun im Tierheim Duisburg auf seine Besitzer.

Duisburg, 02.02.2017 - Vermeintlich verletzter Schwan

 

Wir bekamen eine Meldung über einen verletzten Schwan an einem Biotop. Laut Melderin hatte der Schwan Schwierigkeiten beim Laufen. Wir überprüften den Zustand des Schwans und stellten fest, dass er nicht verletzt ist, sondern scheinbar erst seit Kurzem einen Ring der Vogelwarte trägt, an den er sich noch gewöhnen muss. Dieser Ring ist ein Merkmal dafür, dass der Schwan aus einer Auffangstation stammt, in der er in der Vergangenheit gesund gepflegt wurde und nach seiner Genesung wieder in die Freiheit entlassen wurde.

Duisburg, 31.01.2017 - Ausgebüxte Cobra nach 6 Tagen in Nachbarswohnung gesichert

 

Wir erhielten einen Notruf einer älteren Dame, die eine Schlange in ihrer Wohnung entdeckte. Bei unserer Ankunft stellten wir schnell fest, dass es sich um eine afrikanische Scheincobra handelte. Diese Schlange fällt unter die Giftnattern. Wir sicherten sie mit Hilfe eines Schlangenhakens in einer Reptilienbox. Nach kurzem Befragen der Nachbarn, lies sich der Besitzer schnell finden, der sie bereits vermisste.

Duisburg, 24.11.2016 - Rettung eines Igels

 

Der Igel steckte in einem Zaun fest und konnte sich aus eigener Kraft  nicht mehr befreien, sodass wir ihm halfen und zu seinem Ziel trugen.

Kontakt

Notdienst 24 h

 

0203 3635883

(nur bedingt erreichbar)

 

0151 50685765

 

0172 5345371

 

0173 5124300

 

Email: meditier@aol.com / tiertransport@aol.com                             

Aktuelles

20/40 Sachekundenachweis für Hunde auf Anfrage

Kosten: 35,00€

 

Erste-Hilfe-Kurs

für die Anwendung bei Hunden und Katzen

 

Termin folgt in Kürze
 

 

Mit Voranmeldung!

 

 

Letzte Aktualisierung: 29.09.2018

Druckversion Druckversion | Sitemap
©Tiertransport E. Schütz